Wohnen am Stadtrand – Zwei Volumen harmonisch eingebettet

Neubau Wohnüberbauung, Zürich-Witikon (2008 - 2014)
Die Positionierung sowie die Qualität der bestehenden Bausubstanz entsprachen nicht mehr den heutigen Bedürfnissen. Deshalb wurden in die charakteristische Hanglage zwei längs gerichtete Ersatzneubauten mit insgesamt 17 Wohnungen und maximaler Ausnützung eingebettet. Diese dreigeschossigen Baukörper mit Attika gliedern sich ideal in die Topografie, sodass auch den Aussenräumen genügend Aufmerksamkeit geschenkt werden konnte. Die Typologie entspricht einem zweispännigen Grundriss, bei welchem die Wohn- und Schlafräume dreiseitig angeordnet sind. Auffallend sind die auf drei Fassadenseiten umlaufenden, beige farbenen Fassaden mit weiss umrandeten, grossen Fenstern. Im Innern sind die hellen, lichtdurchfluteten Räume mit grosszügigen, wohlproportionierten Grundrissen bemerkenswert.

Standort
Im Brächli 7 und 9, 8053 Zürich-Witikon

Bauherr
Mobimo AG, Luzern

Kennzahlen
Hauptbauten o. Garagen SIA 416: 9‘185 m³
Kosten BKP 1-5: sFr. 8‘750‘000.-
Anzahl Wohnungen: 17
Anzahl Parkplätze: 21

Leistungen
Zielkostenplanung, Projekt, Ausschreibungs- und Ausführungsplanung, gestalterische Leitung, Generalplaner