ERNST & HUMBEL

Projekt224
Umbau Hotel Restaurant Hammer
Eigenthal
Privat
Direktauftrag
Architektur, Planungsleistungen
2012
2013 - 2014
Realisierung unter laufendem Betrieb
Seraina Thoma
Das bestehende, charmante Hotel Hammer im Eigental aus dem Jahr 1904 zeigte hinsichtlich innerer Organisation und heutiger Standards an Zimmern diverse Mängel auf. Das Konzept beinhaltete zwei unabhängige architektonische Eingriffe: die Klärung der Eingangs- und Aufenthaltssituation sowie die Aufwertung der Zimmer durch den Einbau neuer, individueller Nasszellen auf allen drei Geschossen. Der Empfang mit Büro wurde neu direkt an den Haupteingang positioniert. Gleichzeitig wurde eine behindertengerechte Toilette an geeigneter Lage eingebaut. Dies hatte zur Folge, dass die Küche, der Aufenthalts- und Buffetbereich gänzlich neu organisiert und gestaltet wurden. Die schlecht funktionierende, alte Lüftung wurde erneuert und die künstliche Beleuchtung durch energieeffiziente Leuchten ersetzt. Alle Oberflächen wurden neu aufgefrischt. Sämtliche Bauarbeiten wurden unter laufendem Betrieb und in Etappen ausgeführt. Die neuen Materialien und Farben passen zu den existierenden Baustoffen, sodas sich das Neue ins Alte integriert. Mit den gewählten architektonischen Eingriffen konnte das Ziel des Umbaus erreicht werden, die Belegung und Attraktivität als Ausflugsort und Seminarbetrieb zu steigern.