ERNST & HUMBEL

Projekt011
Um- und Anbau Wohnhaus
Zollikon
Privat
Direktauftrag
Architektur, Gesamtleistungen
1995
1996
Keine Anmerkungen
Andreas Ernst
Da das kleine, charmante Wohnhaus aus den 40er Jahren, auf einer Geländeterrasse über dem Zürichsee gelegen, nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen entsprach, musste es angepasst und erweitert werden. Die Entwurfsabsicht bestand darin, die alte Struktur beizubehalten und durch zwei verschiedene, präzis definierte Eingriffe zu ergänzen: Zum einen den eingeschossigen, horizontal orientierten Baukörper seitlich der Südfassade, der die Küche und das Esszimmer beinhaltet; zum anderen das vertikale Volumen mit der Erschliessung. Der horizontale Baukörper zeigt eine waagrechte Schalung mit einem tiefliegenden, seitlichen Eckfenster. Das vertikale Volumen weist eine senkrechte Schalung mit einem Oberlicht auf. Der unterschiedlich natürliche Lichteinfall und die Art, wie sich die einzelnen Räume zum Aussenraum beziehen, verstärken deren unverwechselbare Identität. Um das Wohnhaus in seinem stimmungsvollen Charakter nicht zu beeinträchtigen und um es in seiner Dominanz zu wahren, wurden zurückhaltende Materialien und Farben gewählt. Bewusst wurde eine leichte, schwebende Erscheinung der Volumen gewählt, um das bestehende Wohnhaus in seiner Dominanz zu wahren.